Altenritte

An die Südwestseite des Baunsbergs schmiegt sich Altenritte. Urkundlich erstmals 775 erwähnt, hat der Stadtteil in seinem Kern seinen ursprünglich ländlichen Charakter durch liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser bewahrt. Unter zwei denkmalgeschützten Linden vor der Heilandskirche zeugen der Rest eines Taufsteins von 1787 und ein alter Gemeindetisch von der langen Tradition. Im Wohnhaus über der alten Schmiede veranschaulicht das Heimatmuseum Hessenstube und die „Alte Schmiede“ die typischen früheren Wohn- und Lebens- und Arbeitsverhältnisse.

Folgende Einrichtungen befinden sich in Altenritte:

Kindertagesstätte Altenritte

Zweigstelle der Friedrich-Ebert-(Grund)Schule